Fernbus-Reiseroute: München-Mailand

Das Fernbusunternehmen “eurolines” fährt täglich die Strecke München – Mailand und umgekehrt in ungefähr neun Stunden. Der Abfahrtspunkt für den Fernbus ist der ZOB Hackerbrücke in München, die Ankunft in Mailand an der Autostazione C4 – Lampugnano, Via Giulio Natta. Nachts um 02.45 Uhr fährt der Fernbus in München ab, bei der Rückfahrt von Mailand nach München um 17.00 Uhr und erreicht München gegen 02.00 Uhr nachts. Es handelt sich hier also nicht um eine Sightseeing-Tour, sondern um eine möglichst schnelle Verbindung zwischen den beiden Städten und die ist am besten nachts zu erreichen. Im Bus kann der Reisende Kaffee und Softdrinks erwerben und an den Tank- und Raststätten reicht die Zeit, um sich mit etwas essbarem zu versorgen. Lange Aufenthalte sind jedoch nicht eingeplant, ebenso wenig das umsteigen in einen anderen Bus.

Der Fernreisebus nimmt zwei Gepäckstücke mit, die nicht größer als 160 x 160 x 160 cm sein dürfen, Tiere, Fahrräder und Einrichtungsgegenstände transportiert das Unternehmen aber nicht. Das Handgepäck sollte entweder ins Netz über dem Sitz passen, oder unter dem Vordersitz verstaut werden können und wird kostenlos mitgenommen. Erwachsene bezahlen für eine einfache Fahrt 55 Euro und 88 Euro für Hin- und Rückfahrt, wobei die Rückfahrt innerhalb von 6 Monaten stattfinden muss. Studenten, Senioren 60+ und Jugendliche bis 25 Jahre bezahlen für die einfache Fahrt 49.50 Euro, Hin- und Rückfahrt kosten 79.20 Euro. Kinder bis zu drei Jahren haben einen Sondertarif von 11.00 bzw. 17.60 Euro und Kinder bis 11 Jahre 27.50 und 44.00 Euro.

Von den Alpen bis Apulien und von Rom bis Rimini, in Sizilien und Sardinien hat Italien schöne Urlaubsorte und kulturelle Schätze zu bieten. Ob es nun Venedig mit dem Markusplatz oder Pisa mit dem schiefen Turm ist, fast alle größeren Städte in Italien haben so Einiges zu zeigen. In Mailand ist es die Mailänder Scala in der die Werke Verdis oder Puccinis für großen Hörgenuss sorgen, oder der weltbekannte Mailänder Dom mit der Klosterkirche Santa Maria Delle Grazie, die 1980 in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen wurde. Sie ist bekannt durch das wie durch ein Wunder erhaltene Kunstwerk “Das Abendmahl” von Leonardo Da Vinci, das nach vorheriger Anmeldung besucht werden kann. Anschließend sollten Sie Ihren Gaumen mit der italienischen Küche, edlen Tropfen und Eis verwöhnen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*