city2city

Der Fernbus Anbieter city2city wurde als Tochterunternehmen der britischen National Express Group gegründet. Die daraus resultierende National Express Germany GmbH organisiert Nah- und Fernverkehrsbusse innerhalb von Europa, Marokko und Amerika. Der Fernbus-Anbieter city2city hat sich auf Großstädte in Deutschland spezialisiert. Inzwischen gibt es fünf innerdeutsche Routen, die insgesamt 13 Städte abdecken.

National Express Germany GmbH – Die Routen

Reisende können so zum Beispiel mit city2city von München über Stuttgart und Augsburg bis nach Frankfurt fahren. Dann gibt es noch weitere Verbindungen von Frankfurt über Köln nach Düsseldorf oder von Hamburg nach Bremen, Münster, Duisburg, Düsseldorf und Köln. Insgesamt werden 13 Städte von dem Fernbus Anbieter angefahren, dazu gehören auch die wichtigen Flughäfen CGN Köln/Bonn und FRA/Frankfurt a.Main. Dabei legt der Anbieter besonders viel Wert auf eine hohe Taktfrequenz, so gibt es 3 bis zu 5 Verbindungen täglich und insgesamt 350 Abfahrten in der Woche. Natürlich wurde auch auf die Fahrplansicherheit viel Wert gelegt.

Ausstattung und Service

Der city2city-Anbieter der National Express Group wirbt unter anderem damit, dass sie die modernste Bauflotte in Deutschland betreibt. Dabei steht besonders die hohe Qualität der Mercedes-Benz-Fahrzeuge im Vordergrund. Das Modell Tourismo bietet so dank der Sitzabstände von 82 cm einen sehr komfortablen Beinkomfort und steht auch so für einen besonderen Reisekomfort. Damit höchste Sicherheitsstandards gewährleistet werden können, werden nur routinierte und qualifizierte Busfahrer eingesetzt. Ab dem 01.01.2015 soll auch eine barrierefreie Ausstattung in zahlreichen Busen eingebaut werden. Alle Busse sind zudem mit Klimaanlagen und Toiletten ausgestattet. Des Weiteren gibt es einen kostenlosen WLAN-Zugang und ausreichend verfügbare Steckdosen. Als Extra-Service bietet der Fernbus Anbieter noch ein Treueprogramm an, über das Reisende Bonuspunkte sammeln können, die sie dann gegen Rabatte und Freifahrten eintauschen können.

Preise und Bezahlarten

Die Ticketpreise beginnen bereits bei 8 Euro. Jugendliche, Senioren 60Plus und Studenten bekommen sogar noch 10 Prozent Rabatt. Kleinkinder haben ein Rabatt von 75 Prozent und Kinder von 4 bis 13 zahlen nur die Hälfte. Schwerbehinderte zahlen auch nur die Hälfte. Die Mitnahme eines Gepäckstückes und Handgepäck sowie die Sitzplatzreservierung sind bereits im Preis enthalten. Die Sitzplatzreservierung und der Ticketkauf können entweder ganz unkompliziert und schnell online über die Seite des Anbieters erfolgen oder in den zahlreichen Ticketvorverkaufsstellen, die inzwischen in zahlreichen Städten vertreten sind. Online-Tickets können via Kreditkarte, PayPal, in bar oder mit EC-Karte bezahlt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*