Neuer Fernbusanbieter: Avango

Am 25. August geht ein weiterer Fernbusanbieter in Deutschland an den Start. Die zwei spanischen Busunternehmen Socitransa S.L. und Jiménez Dorado Autocares S.L. sind als Investoren an Avango beteiligt. Wie das Unternehmen mitteilt, soll die erste Linie zwischen Wiesbaden und dem Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden starten. Ein Fernbus fährt dann dreimal täglich die Strecke von Wiesbaden über Mainz, Mannheim, Heidelberg und Karlsruhe Hauptbahnhof zum Airport.

Ausstattung und Service des Fernbus-Anbieters

Alle Busse sind mit einem WC, W-LAN, GPS einer Klimaanlage und Heizung sowie mit 220 Volt Steckdosen für mobile Endgeräte ausgestattet. Für eine entspannte Reise verfügt der Bus über bequeme, ergonomische Sitze, mit verstellbaren Rückenlehnen und viel Beinfreiheit. Freigepäck kann bis zu 40 kg mitgenommen werden.  Studenten/ Schüler, Senioren und Schwerbehinderte sowie Familien mit mehr als vier Kindern erhalten eine Ermäßigung. Die Fahrkarten können im Internet oder auch beim Busfahrer erworben werden.

Verkehrssicherheit und Zertifizierungen

Alle Busse von Avango sind mit den neuesten elektronischen Entwicklungen wie ABS, ASR, ESP, Geschwindigkeitsbegrenzung und weiteren Sicherheitsvorkehrungen ausgestattet Auch die Fahrer werden regelmäßig durch Sicherheits- und Erste-Hilfe-Kursen geschult. Alle Fahrzeuge sind auf allen Sitzen mit 2-Punkt-Sicherheitsgurten ausgestattet. Das Unternehmen besitzt eine Zertifizierung für ein Managementsystem zum Arbeitsschutz sowie für ein Managementsystem zur Straßenverkehrssicherheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*